Layoutbild groß

Willkommen bei Schoeller | Ehret Rechtsanwälte

Wir sind eine spezialisierte Anwaltskanzlei auf den Gebieten des Strafrechts, des Medien- und Urheberrechts und des Medizinrechts. Sie sind herzlich eingeladen, sich auf unserer Internetseite umfassend über unsere Rechtsanwälte und Fachanwälte, sowie über unsere Tätigkeitsschwerpunkte zu informieren.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Anfragen, ob Ihr Anliegen von unseren Rechtsgebieten umfasst ist, gerne telefonisch zur Verfügung.

Von unserem Standort in der Mitte Deutschlands beraten, vertreten und verteidigen wir unsere Mandanten bundesweit.

Nachrichten aus unseren Fachbereichen

Freispruch im Handyschmuggelverfahren

In dem Aschaffenburger Verfahren, in dem zwei JVA-Beamten Bestechlichkeit im Zusammenhang mit dem unerlaubten Einbringen von Handys und Drogen in die Justizvollzugsanstalt vorgeworfen wurde, konnte für unseren Mandanten in erster Instanz ein Freispruch erreicht werden.

Neue Strafbarkeitsrisiken für Ärzte

Zum Gesetz zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen

Zur Arzthaftung bei der Versorgung von Flüchtlingen

Das Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein Westfalen weist darauf hin, dass Ärzte/Innen und andere Angehörige von Heilberufen, die in Flüchtlingseinrichtungen tätig sind, für Behandlungsfehler grundsätzlich nicht selbst haften. Vielmehr hafte das Bundesland.

Telefonieren aus der Untersuchungshaft: Gesprächsüberwachung im Grundsatz unzulässig

Auf eine Beschwerde von Rechtsanwalt Schoeller hat das Oberlandesgericht Frankfurt a.M. eine Verfügung des Landgerichts Kassel zu Beschränkungen der Telefoniererlaubnis eines Angeklagten in Untersuchungshaft aufgehoben. Das Landgericht hatte verfügt, dass der Angeklagte seine Telefonate nur in deutscher Sprache führen dürfe und die Telefonate durch einen Beamten überwacht werden, um sicherzustellen, dass der Angeklagte auch mit denjenigen Gesprächspartnern telefoniert, für die ihm die Erlaubnis zum Telefonieren erteilt wurde.

Zur MPU bereits bei 1,1 o/oo? Der Deutsche Anwaltverein ist dagegen.

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) hat sich in einer Stellungnahme gegen die Empfehlung des Deutschen Verkehrsgerichtstags ausgesprochen, die Anordnung einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU)bereits nach einer Trunkenheitsfahrt mit mindestens 1,1 o/oo anzuordnen.

Wann sind die Kosten für den Strafverteidiger steuerlich absetzbar?

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat kürzlich entschieden, dass die Kosten für einen Strafprozess nicht steuerlich absetzbar sind, wenn das Strafverfahren auf einem Verkehrsunfall beruht, der sich anlässlich einer Dienstreise ereignet hat.

Schmerzensgeld bei Behandlungsfehlern

Lesen Sie die Rezension zur Schmerzensgeldtabelle Arzthaftung von Rechtsanwältin Ehret im Medical Tribune (Heft 4, Januar 2016, S. 28)

Kein fünfter Pflichtverteidiger für Frau Zschäpe - Was ist davon zu halten?

Das Oberlandesgericht München hat einen Antrag der im NSU-Prozess angeklagten Beate Zschäpe, ihren Wahlverteidiger zum Pflichtverteidiger zu bestellen, abgelehnt.

Vortrag zur statistischen Bedeutung der Wahlverteidigung in Deutschland

Gerne ist Rechtsanwalt Schoeller der Einladung des Instituts für Wirtschaftsrecht der Universität Kassel gefolgt und hat im Colloquium "Recht und Ökonomie" zum Thema "Die Wahlverteidigung in Deutschland – Freie Disposition über den eigenen Verteidiger, ein Luxusrechtsgut für begüterte Beschuldigte mit weißen Kragen" vorgetragen.

Schmerzensgeldtabelle Arzthaftung

Wir freuen uns, dass der C.F. Müller-Verlag die von Rechtsanwältin Ehret in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Demuth erstellte Schmerzensgeldtabelle Arzthaftung veröffentlicht hat.

Urteil des Landgerichts Kassel zu Filesharing

Das Landgericht Kassel hat die Berufung eines Rechtinhabers in einem Urheberrechtsprozess wegen öffentlichen Zugänglichmachens eines Films über eine Internettauschbörse zurückgewiesen. Die Konstellation ist ein Klassiker dieser Prozesse: Der Familienvater als Anschlussinhaber wurde auf Lizenzschadensersatz und Erstattung von Abmahnkosten verklagt. Er bestritt seine Täterschaft und verwies darauf, dass im Zeitraum des angeblichen Downloads auch seine Söhne und seine Ehefrau auf den Internetanschluss Zugriff nehmen konnten. Alle Mitbenutzer des Anschlusses hätten ihm gegenüber aber ebenfalls den illegalen Download bestritten. Seinerseits angestrengte Recherchen hätten kein Ergebnis erbracht. Die Klägerin benannte daraufhin die Ehefrau und die Söhne als Zeugen dafür, dass sie es nicht gewesen seien, die den Film heruntergeladen hätten. Für den Fall, dass dies die Familie des Beklagten im Zeugenstand bekundet hätte, wäre die Klage wohl erfolgreich gewesen, weil die Vermutung der Täterschaft auf den Beklagten als Anschlussinhaber zurückgefallen wäre. Nur war es hier so, dass die benannten Zeugen ihr Zeugnis verweigerten, wozu sie bereits aufgrund der persönlichen Beziehung zum Beklagten zweifellos berechtigt waren. Und für diesen Fall entschied des Landgericht, dass der fehlende Beweis der Täterschaft zu Lasten der klagenden Rechteinhaberin gehe. Hier das Urteil im Volltext:

Strafrecht Kassel - Strafverfahren gegen Justizvollzugsbeamten eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Kassel hat das gegen einen Beamten der JVA Kassel I geführte Strafverfahren wegen angeblichen Drogen- und Handyschmuggels in die JVA eingestellt

Strafrecht - Grüne Bundestagsfraktion legt Entwurf für Cannabiskontrollgesetz vor

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen haben einen Gesetzentwurf beschlossen, der die teilweise Legalisierung von Cannabis vorsieht

Abmahnprozesse: Neue Direktive von BaumgartenBrandt für Vergleiche

Die Abmahnkanzlei BaumgartenBrandt aus Berlin hat für ihre Terminsvertreter in Gerichtverfahren wegen Lizenzschadensersatz und Abmahnkosten offenbar die Direktive ausgegeben, sich nur noch zu höheren Preisen als bislang zu vergleichen

Examensklausuren verhökert - Richter zu 5 Jahren Haft verurteilt

In dem Verfahren vor dem Landgericht Lüneburg gegen den niedersächsischen Richter hat das Gericht den Richter zu einer Freiheitsstrafe von 5 Jahren verurteilt.

Rechtsanwalt Schoeller im Interview zur Facebook-Falschmeldung

Hintergrundinfo von Rechtsanwalt Schoeller zur HNA-Berichterstattung über die Facebook-Verbreitung einer falschen Story über ein Foto des Opfers einer Messerattacke in einer Kasseler Straßenbahn

Rechtsanwalt Schoeller im Interview zu § 89 Strafgesetzbuch

HNA Hintergrundinterview zum Tatbestand der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat

Auftragsmordprozess Witzenhausen am Landgericht Kassel beendet

Der Prozess um den versuchten Auftragsmord in Witzenhausen-Werleshausen wurde mit dem Urteil der Kasseler Schwurgerichtskammer in erster Instanz beendet.

Wettbüroprozess beim Landgericht Kassel beendet

Strafkammer folgt dem Antrag des Verteidigers Rechtsanwalt Schoeller

Zahnarzthaftung – 7.000,00 € Schmerzensgeld bei falscher CMD Behandlung

Bei einem Patienten mit Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD) muss zunächst eine funktionelle Therapie durchgeführt werden. Die endgültige Prothetische Versorgung, ohne Abwarten stellt selbst bei subjektiver Beschwerdefreiheit des Patienten einen zahnärztlichen Behandlungsfehler dar.

Zahnarzthaftung – Patient erhält 5.000,00 € Schmerzensgeld wegen fehlerhafter Schienentherapie

Die zahnärztliche Versorgung der Patientin war grob fehlerhaft, da die zunächst begonnene Schienentherapie zur korrekten Positionierung des Unterkiefers mittels Protrusionsschiene frühzeitig abgebrochen wurde und sodann die prothetische Versorgung mittels Langzeitprovisorien durchgeführt wurde, obwohl die Patientin nach wie vor über Schmerzen im Kiefergelenk klagte.